###faceBookScript###
 
Azoren

Tauchen auf den Azoren

Ausgangspunkt der Tauchgänge ist die Insel Pico, benannt nach dem gleichnamigen 2351 m hohen Vulkankrater. Die wildromantischen Küsten bieten in den Monaten März bis Oktober beste Voraussetzungen für abwechslungsreiche Tauchgänge. Im Laufe der Zeit wurden rund um die Azoren 38 unterschiedliche Walarten gesichtet. Der Golfstrom ist zudem Grund für eine opulente, facettenreiche Artenvielfalt, von kleinen wirbellosen Tieren bis hin zu großen Hochseefischen. Die Princess Alice Bank beheimatet große Gruppen Mantarochen. Bei Tauchgängen im offenen Meer lassen sich nicht selten Blau- und Makohaie beobachten. Auch entlang der Küste sorgen Steilwände, Canyons und Lavaformationen für spektakuläre Unterwassererlebnisse. Zu den Bewohnern zählen Stachelrochen, Nacktschnecken, Drachenköpfe und Zackenbarsche. Auf dem Programm stehen Nacht-, Höhlen und Wracktauchgänge für erfahrene Taucher. Die Wassertemperaturen liegen je nach Jahreszeit von April bis Oktober zwischen 16 und 25°C.

Fragen? Rufen Sie uns an:

08031 1885-0

Kontakt ...

Special Events & Besondere Reisen

Jetzt schnell einen Platz sichern!